keep on fighting!!!

Bei meinen beiden letzten Weltcup Einsätzen in Bansko und Garmisch Partenkirchen konnte ich leider in keinem der vier Rennen in die Punkte Ränge fahren. Das Wunschziel wäre es natürlich gewesen, deshalb war die Enttäuschung auch gross. Doch am meisten gelitten habe ich beim Super-G in Garmisch wo ich ausgeschieden bin. Denn als mir mein Trainier die Zwischenzeiten mitteilte, hätte ich mir am liebsten alle Haare ausgerissen...!!! 8 Zehntel hinter der Führenden Lindsey Vonn und Zwischenposition 15. Autsch... dass tat weh, es brauchte einen Moment bis ich dass verdaut hatte und wieder das Positive sehen konnte.

Kurzes Fazit zu meinen Weltcup Einsätzen in dieser Saison: Insgesamt sicher nicht ganz Zufriedenstellend. Wenn man nur auf die Resultate schaut enttäuschend. Doch meine Saison Ziele habe ich auch klar auf den Europacup ausgerichtet. Im Weltcup ging es primär darum, Erfahrungen zu sammeln, neue Strecken kennen zu lernen und mich an die neuen Umstände im Weltcup zu gewöhnen. Und dass ist mir gelungen, sicher hätte ich zu ein paar Weltcup Punkten auch nicht nein gesagt:)

Doch wie gesagt, mein Fokus liegt in dieser Saison auf dem Europacup. Am 17. März fliege ich nach Andorra zum Europacup Finale. Dort werden 3 Abfahrten, 1 Superkombination und einen Super-G durchgeführt. Ich freue mich sehr auf diese Rennen und werde alles daran setzten um meine gute Ausgangslage in der Gesamtwertung zu nutzen. (Standing: Abfahrt.1/ Super-G.2) Anschliessend reise ich direkt nach St.Moritz und werde dort die Schweizermeisterschaften bestreiten. Es stehen zwei sehr intensive aber coole Wochen vor mir, ich bin voll motiviert und werde mein bestes geben!!! Drückt mir die Daumen:)

IMG_8467

Neue Stöckli Skis und Garmisch Partenkirchen

Comments are closed.